Ärzte Zeitung, 05.12.2005

Hygiene-Museum eröffnet eigenen Bereich für Kinder

DRESDEN (dpa). Das Deutsche Hygiene-Museum Dresden hat jetzt ein eigenes Kindermuseum für Besucher im Alter von vier bis zwölf Jahren.

"Damit geht ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung", sagte Museumsdirektor Klaus Vogel. Auf etwa 500 Quadratmetern könnten die fünf Sinne Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Fühlen nach der Rezeptur Staunen-Lernen-Ausprobieren erkundet werden.

Unterstützt wurde die Einrichtung von der Deutschen Krankenversicherung (DKV), dem Freundeskreis sowie Sponsoren.

Topics
Schlagworte
Panorama (30367)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »