Ärzte Zeitung, 13.12.2005

BUCHTIP

Laborwerte leicht verständlich

Um eine Diagnose zu erstellen, sie zu sichern, den Verlauf einer Krankheit zu kontrollieren und den Therapieerfolg zu dokumentieren, wird Blut, Urin oder Speichel von Patienten untersucht. Viele von Patienten interessieren sich für ihre Labordaten, wollen den Unterschied zu den Normalwerten kennen und wollen aktiv daran mitarbeiten, die Laborparameter zu verbessern.

Für diese Patienten - und für Kollegen als Erklärungshilfe  - hat Dr. Dietlinde Burkhardt den Ratgeber "Laborwerte" verfaßt. Die Ärztin beschreibt in klarer, verständlicher Sprache alles Wissenswerte über Laborbefunde in der Medizin.

Dabei fehlen Infos über das große und kleine Blutbild ebenso wenig wie Hinweise auf die Blutgasanalyse, Tests zur Nierenfunktion, Hormontests, und Tumor-Marker. Ein Glossar zu häufigen Begriffen sowie Tabellen mit den wichtigsten Normalwerten, Maßen und Einheiten komplettieren den Überblick. (hsr)

Dr. Dietlinde Burkhardt: Laborwerte - Untersuchungsergebnisse verstehen und Werte verbessern; Gondrom Verlag Bindlach 2005; 160 Seiten, EUR 5,95. ISBN 3-8112-2688-6

Topics
Schlagworte
Panorama (30361)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »