Ärzte Zeitung, 24.01.2006

Archäologen finden Ruinen eines Spitals aus dem Mittelalter

Archäologen im niederschlesischen Breslau (Wroclaw) haben bei Grabungen die Ruinen des mittelalterlichen Kinderkrankenhauses entdeckt, des wohl einzigen in Mitteleuropa.

Die Entdeckung sei eine wissenschaftliche Sensation, berichtete die "Gazeta Wyborcza" in ihrer Breslauer Online-Ausgabe. Das Spital "Gottesgrab" stand den bisherigen Erkenntnissen zufolge etwa seit dem Jahr 1411 in der Breslauer Altstadt.

Die Archäologen sind begeistert. Nicht nur die Dekorationen an der Wand des Dormitoriums, des Schlafsaals, sind gut erhalten. Auch von der Spitalküche und der Klinikkapelle wurden Fragmente gefunden. Die Vorratskeller des einstigen Spitals sind 400 Quadratmeter groß. (dpa)

Topics
Schlagworte
Panorama (30361)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »