Ärzte Zeitung, 31.01.2006

Irak-Opfer in Landstuhl

Zwei US-Journalisten wurden bei Anschlag verletzt

LANDSTUHL (dpa). Zwei US-Journalisten, die bei einem Anschlag im Irak schwer verletzt worden sind, werden im US-Militärkrankenhaus im pfälzischen Landstuhl behandelt.

Die Männer - der in den USA bekannte Fernsehjournalist Bob Woodruff vom Sender ABC und sein Kameramann Doug Vogt - lägen auf der Intensivstation, sagte gestern eine Klinik-Sprecherin.

Die verletzten Journalisten waren aus dem Irak ausgeflogen worden und am Montagmorgen in Landstuhl angekommen. Sie wurden am Sonntag bei einem Anschlag nahe Taji verletzt.

Topics
Schlagworte
Panorama (30510)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »