Ärzte Zeitung, 24.05.2006

BUCHTIP

Wie erkläre ich’s Patienten?

Einen Patienten über sexuell übertragbare Krankheiten aufzuklären ist die eine Sache. Eine andere Sache ist es mit Themen wie ungewöhnlichen Sexualpraktiken oder Prostitution. Der neue "dtv-Atlas Sexualität" enthält auf 224 Seiten auch Antworten auf die Fragen, die sprachlos machen können.

Denn auch in einem scheinbar aufgeklärten Zeitalter ist das Wissen zu Sexualität oft erschreckend gering, und immer wieder wird der Arzt zum Ansprechpartner des Vertrauens.

Professor Erwin J. Haeberle vermittelt sachlich und allgemein verständlich grundlegende Informationen, etwa über Empfängnisverhütung, sexuelle Orientierung, Sexualverhalten, Ehe, Familie bis hin zur Pornographie. Prekäre Inhalte werden vorurteilsfrei und sachorientiert dargestellt.

Dem Text gegenüber stehen zahlreiche Abbildungen, Grafiken und Tabellen, die das Verständnis vertiefen und ergänzen. Das Nachschlagewerk eignet sich für alle Personenkreise vom Jugendlichen bis zum Erwachsenen - und auch für Kollegen! Abgerundet wird es durch ein Verzeichnis von Internetadressen der wichtigsten Institutionen, Organisationen und Beratungsstellen. (cin)

Erwin J. Haeberle: dtv - Atlas Sexualität, 1. Auflage 2005. DTV Deutscher Taschenbuch Verlag, 219 Seiten, kartoniert, 12,50 Euro, ISBN: 3-423-03235-9

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »