Ärzte Zeitung, 26.05.2006

Maradona und Robbie Williams kicken für Unicef

NEU-ISENBURG (ag). "England gegen den Rest der Welt" - so lautet das Motto eines Fußball-Spiels zugunsten des UN-Kinderhilfswerks, zu dem Unicef-Botschafter Robbie Williams am Samstag nach London einlädt.

Die englische Mannschaft wird dabei von dem Popsänger persönlich angeführt, dem Team "Rest der Welt" gehören unter anderem der deutsche Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus, die argentinische Fußball-Legende Diego Maradona und der ehemalige Kapitän der niederländischen Nationalmannschaft Ruud Gullit an.

Durch den Verkauf von Fernsehrechten sollen 1,5 Millionen Euro für Unicef-Projekte zusammenkommen.

Topics
Schlagworte
Panorama (30661)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »