Ärzte Zeitung, 07.06.2006

Aids-Aufklärung in WM-Stadien wird verstärkt

KÖLN (ddp.vwd). Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) verstärkt zur Fußball-WM ihre Aufklärungskampagne über sexuell übertragbare Krankheiten. Der scheckkarten-großen Flyer "Enjoy a better way in sex" benenne auf Deutsch, Englisch und Spanisch die wichtigste Botschaft "Kondome schützen", teilte die BZgA gestern mit.

Der Flyer verweist zudem auf die Internetseiten sexsicher.de, sex-safe.de und sexo-mas-seguro.info. Diese informieren über sexuell übertragbare Krankheiten, zeigen Schutzmöglichkeiten auf und geben Hinweise auf Ansprechpartner für eine persönliche Beratung.

Nach aktuellen Studien sind Männer, die sexuelle Abenteuer suchen, öfter von sexuell übertragbaren Krankheiten betroffen. Der Anteil von WM-Besuchern, die Sex erleben wollten, werde von Experten als hoch eingeschätzt. Daher sei die Aufklärung über diese Krankheiten eine wichtige Stütze der Gesundheitsschutz-Aktivitäten in den zwölf WM-Austragungsstädten, so die BZgA. Die Flyer werden über Gesundheitsämter und Aids-Hilfen verteilt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"GOÄ-Konsens bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »