Ärzte Zeitung, 14.06.2006

Koller erlitt Muskelfaserriß

Tschechiens Stürmer muß vorerst pausieren

GELSENKIRCHEN (ag). Die Verletzung des tschechischen Nationalspielers Jan Koller aus dem ersten Gruppenspiel gegen die USA scheint doch schwerer als erwartet zu sein.

Tschechiens Nationalspieler Jan Koller liegt auf dem Rasen. Im Spiel gegen die USA schied er in der 43. Minute verletzt aus. Foto: dpa

Gestern hieß es, er habe einen Muskelfaserriß erlitten. Wie lange er ausfällt, war gestern zunächst nicht klar. "Es könnte alles zwischen zehn Tagen und sechs Wochen sein", sagte der tschechische Teamarzt Jiri Foucek.

Damit scheint die Vorrunde für den Tschechen, der bis vor kurzem für Dortmund gespielt hat, auf jeden Fall gelaufen. "Wir hoffen, daß er im Viertelfinale wieder zur Verfügung steht", sagte Foucek weiter. Koller hatte sich bei einem Laufduell ohne Einwirkung seines Gegenspielers verletzt.

Lesen Sie dazu auch:
Fußball-Profis laufen heute zwar nicht mehr als früher, aber das Tempo der Spielaktionen hat zugenommen
"Es gibt auch Ärzte unter den Hooligans!"
"So was erlebt man nur ein Mal im Leben"

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »