Ärzte Zeitung, 04.07.2006

Gute Noten für Sicherheitskonzept

Österreich will zur Fußball-Europameisterschaft 2008 mit der Schweiz das deutsche WM-Sicherheitskonzept weitgehend übernehmen.

"Die WM lief bislang fabelhaft und sehr professionell", sagte der Leiter des österreichischen "Sicherheitsprojektes 08", Günther Marek. Österreich werde zur EM vor ähnlichen Problemen stehen, sowohl geographisch als auch in Bezug auf die Teilnehmer und mögliche Hooligans.

Besonders gut sei die Präventionsarbeit der Polizei gelaufen, sagte Marek, auch Österreich werde auf "freundliche Beamte" setzen. (dpa)

Topics
Schlagworte
Panorama (30162)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Ein Erklärbuch für Kinder

Dagmar Eiken-Lüchau hat eine Tochter mit Autismus-Störung. Um anderen Kindern das Thema zu erklären, hat die Mutter ein Buch geschrieben. mehr »