Ärzte Zeitung, 04.07.2006

Gute Noten für Sicherheitskonzept

Österreich will zur Fußball-Europameisterschaft 2008 mit der Schweiz das deutsche WM-Sicherheitskonzept weitgehend übernehmen.

"Die WM lief bislang fabelhaft und sehr professionell", sagte der Leiter des österreichischen "Sicherheitsprojektes 08", Günther Marek. Österreich werde zur EM vor ähnlichen Problemen stehen, sowohl geographisch als auch in Bezug auf die Teilnehmer und mögliche Hooligans.

Besonders gut sei die Präventionsarbeit der Polizei gelaufen, sagte Marek, auch Österreich werde auf "freundliche Beamte" setzen. (dpa)

Topics
Schlagworte
Panorama (30498)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Lahmes Internet, lautstarke Beschwerden: Technik-Probleme machen den Teilnehmern des Ärztetages arg zu schaffen. Auf einen Techniker wartete BKÄ-Präsident Montgomery zunächst vergebens. mehr »