Ärzte Zeitung, 05.07.2006

SOS-Kinderdörfer bei Tsunami-Hilfe am besten

UN-Studie über Wiederaufbau nach Katastrophe / 35 Hilfsorganisationen beteiligt

Beim Wiederaufbau von Dörfern in den vom Tsunami zerstörten Regionen in Indonesien haben die SOS-Kinderdörfer in einer Studie der UN die Bestnote bekommen. Für den Wiederaufbau von Häusern in Suak Raya habe die internationale Kinderhilfsorganisation zehn von zehn möglichen Punkten erhalten, hieß es.

Die Universität Syiah Kuala in Indonesien hatte bei der Studie für das Wohn- und Siedlungsprogramm der Vereinten Nationen, UN-Habitat, zwischen Januar und März 2006 die Wiederaufbauhilfe von 35 Hilfsorganisationen in vier Distrikten der besonders zerstörten Provinz Banda Aceh untersucht.

Befragt wurden Betroffene, deren Häuser von Hilfsorganisationen wiederaufgebaut wurden. Entscheidend waren etwa die Bewertung der Arbeitsabläufe beim Aufbau und der Vergabe der Häuser sowie die Auswahl des Baumaterials. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »