Ärzte Zeitung, 07.09.2006

Erneut hervorragende Leserwerte für die "Ärzte Zeitung"

NEU-ISENBURG (de/ts). Die neue API-Studie der Arbeitsgemeinschaft LA-MED bescheinigt der "Ärzte Zeitung" erneut hervorragende Werte. In der Leseranalyse erreichte die einzige Tageszeitung für Ärzte in Deutschland den zweithöchsten K1-Reichweitenwert.

Die API-Studie bestätigt es jedes Jahr aufs neue: Fragt man niedergelassene Allgemeinärzte, Praktiker und Internisten (API), welche Informationsquellen sie beruflich nutzen, nennen sie zuerst die medizinische Fachpresse.

Kern der API-Studie ist die Untersuchung der individuellen Reichweiten von 15 Fachtiteln.

Die "Ärzte Zeitung" erzielte eine K1-Reichweite von 67,6 Prozent und damit Platz 2. Beim K1-Wert wird abgefragt, wie viele der jeweils letzten zehn oder zwölf Ausgaben eines Mediums gelesen worden sind.

Beim LpA (Leser pro Ausgabe) erreichte die "Ärzte Zeitung" mit 48,2 Prozent den zweitbesten Wert in ihrer Geschichte. Der LpA gibt Auskunft darüber, wie viele Ärzte an jedem Erscheinungstag die Zeitung gelesen haben.

Eine Spitzenposition erzielte die "Ärzte Zeitung" bei der Leser-Blatt-Bindung: 86 Prozent der Leser (bezogen auf den weitesten Leserkreis) würden die "Ärzte Zeitung" "vermissen", "stark vermissen" oder "sehr stark vermissen", wenn sie nicht erschiene.

Lesen Sie dazu auch:
Das Internet ist in vielen Praxen Teil des Alltags

Topics
Schlagworte
Panorama (30371)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »