Ärzte Zeitung, 26.09.2006

Privat-PC sind Hauptziel

Sicherheitsreport über Online-Attacken auf Rechner

MÜNCHEN (dpa). Privatanwender sind zum Hauptziel für Hacker und Internet-Kriminelle geworden, ihnen gelten bereits 86 Prozent aller registrierten Angriffe. Das schreibt das IT-Sicherheitsunternehmen Symantec in seinem neuen Report.

"Angreifer sehen Endanwender als das schwächste Glied in der Sicherheitskette an", sagte Symantec-Manager Olaf Linder. Da Privatanwender über weniger ausgereifte Sicherheitstechnik verfügten und Sicherheitsregeln weniger konsequent einhielten, seien sie ein leichtes Ziel für direkte Angriffe. Die zweitgrößte Gruppe der Betroffenen sind der Studie zufolge Finanzdienstleister, die mit rund 14 Prozent den größten Teil der restlichen Angriffe auf sich konzentrieren.

Bereits 30 der 50 am meisten verbreiteten Schädlinge bestünden aus Programmen, die vertrauliche Daten wie Kennwörter oder PIN-Nummern etwa für Online-Konten ausspionieren. Für den Sicherheitsreport hat Symantec nach eigenen Angaben die Internetaktivitäten von Januar bis Ende Juni 2006 beobachtet und analysiert.

Topics
Schlagworte
Panorama (30498)
Organisationen
Symantec (21)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »