Ärzte Zeitung, 16.10.2006

15 Millionen Euro für Forschung im Kampf gegen Terror

Die EU-Kommission finanziert im Kampf gegen den Terrorismus Forschungsprojekte mit 15 Millionen Euro. Ein Schwerpunkt ist eine präzisere Erkennung von Sprengstoffen auch in flüssiger Form, wie Industriekommissar Günter Verheugen am Freitag in Brüssel ankündigte.

Weitere Vorhaben sollen den Schutz vor biologischen oder chemischen Anschlägen auf die Trinkwasserversorgung sowie die grenzüberschreitende Kommunikation von Sicherheitskräften verbessern. Im vergangenen August hatte die britische Polizei nach eigenen Angaben Anschläge mit Flüssigsprengstoff auf Flugzeuge in der Luft vereitelt.

"Ein starkes europäisches Programm für Sicherheitsforschung wird zudem Europas Wettbewerbsposition in vielen Bereichen verbessern", sagte Verheugen. (dpa)

Topics
Schlagworte
Panorama (30167)
Personen
Günter Verheugen (57)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »