Ärzte Zeitung, 31.10.2006

Ärzte in der NS-Zeit - Arbeiten sollen prämiert werden

BERLIN (HL). Einen Preis für eine wissenschaftliche Arbeit zum Thema "Aufarbeitung der Geschichte der Ärzte in der Zeit des Nationalsozialismus" haben Bundesgesundheitsministerium, Bundesärztekammer und KBV ausgeschrieben.

Bis zum 4. Dezember können sich Ärzte oder Psychotherapeuten, ärztliche Kooperationen oder Wissenschaftler und Studenten medizinischer Fakultäten bewerben. Die wissenschaftliche Arbeit muß ab dem Jahr 2000 erstellt worden sein.

Der Preis ist mit insgesamt 10 000 Euro dotiert und kann in drei Preise aufgeteilt werden. Der Preisträger wird von einer Jury ermittelt, der außer BMG, BÄK und KBV auch Vertreter des Verbandes der jüdischen Ärzte und des Zentralrats der Juden angehören.

Topics
Schlagworte
Panorama (30506)
Organisationen
Bundesärztekammer (3906)
KBV (6532)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »