Ärzte Zeitung, 15.11.2006

Online-Hilfe, wenn Paaren die Lust fehlt

GÖTTINGEN (eb). Ein "wirksames Mittel gegen fehlende Lust" haben Göttinger Wissenschaftler entwickelt: niederschwellige psychologische Hilfe über das Internet. Das zeigt eine Studie des Projektes Theratalk am Institut für Psychologie der Uni Göttingen.

Betroffene klicken die Seite www.theratalk.de an. Hier könnten sie im "Ressourcen-Aktivierungs-System" anonym und auf die Partnerschaft bezogen herausfinden, was beim Partner die Lust auf Sex steigern könne, teilt die Uni mit.

Die Online-Hilfe kostet 12,50 Euro pro Partner oder 25 Euro pro Paar. Bei 60 Männern und Frauen, die sexuell unzufrieden waren, habe sich durch die Methode in sechs Wochen die Häufigkeit von Sex auf mehr als das Doppelte erhöht. Bei 30 Kontrollpersonen gab es keine Veränderung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »