Ärzte Zeitung, 27.11.2006

Film über geistig behinderte Eltern ausgezeichnet

Für den Fernsehfilm "In Sachen Kaminski" wird der Südwestrundfunk (SWR) mit dem Medienpreis "Bobby" der Bundesvereinigung Lebenshilfe ausgezeichnet.

Der Film erzählt die Geschichte eines geistig behinderten Elternpaares, dem wegen intellektueller Defizite die Fähigkeit zur Erziehung seiner fünfjährigen Tochter abgesprochen wird.

Der Film gehe unter die Haut, erklärte die Bundesvereinigung Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung in Marburg zur Begründung. Der Preis werde am 14. Dezember in Stuttgart übergeben. (dpa)

Topics
Schlagworte
Panorama (30370)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »