Ärzte Zeitung, 26.01.2007

Angst vor einem Bio-Anschlag in Großbritannien

LONDON (dpa). Aus Angst vor einem Terroranschlag mit biologischen Waffen sind in britischen Forschungseinrichtungen die Sicherheitsvorkehrungen erhöht worden.

Die Maßnahme geht nach Zeitungsberichten von gestern auf eine neue Warnung des Geheimdienstes MI 5 zurück. Demnach sollen radikal-islamische Terroristen darum bemüht sein, an gefährliche Krankheitserreger wie Polio-, Tollwut- oder Vogelgrippe-Viren zu kommen.

Der Tageszeitung "The Times" zufolge warnte der MI 5 auch davor, dass sich die Terrororganisation El Kaida aktiv um die Rekrutierung von Wissenschaftlern bemühe.

Topics
Schlagworte
Panorama (30371)
Krankheiten
Vogelgrippe (658)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »