Ärzte Zeitung, 13.02.2007

BUCHTIPP DES TAGES

Wissenswertes zur Histologie

Die Grundlage für einen histopathologischen Befund ist ein gutes Histologie-Präparat. Insofern ist das Lehrbuch "Histotechnik" nicht nur für Studenten der Laboratoriumstechnik geeignet, sondern es richtet sich auch an angehende Pathologen. Darin können sie zum Beispiel die Hintergründe und Grundlagen der Fixierung und Einbettung von Geweben nachlesen. Weitere Themen sind Schneide- und Färbetechniken, Anlegen von Zellkulturen oder die Prinzipien der Immunhistochemie.

Hinzu kommen Kapitel zur Qualitätssicherung im Labor sowie zur Arbeitssicherheit. Im Anhang finden sich Literaturangaben sowie Hinweise auf gesetzliche Verordnungen sowie zahlreiche Internetadressen, geordnet nach Sachthemen.Verfasst hat das Buch Gudrun Lang aus Linz in Österreich, deren Arbeitsgebiet die Biomedizinische Analytik ist. (ner)

Lang, Gudrun: Histotechnik, Springer Wien New York 2006, 427 Seiten, Softcover, Preis: 39,90 Euro, ISBN 978-3-211-33141-5

Topics
Schlagworte
Panorama (30356)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »