Ärzte Zeitung, 14.03.2007

Roman Herzog vor Gallenstein-Op

MÜNCHEN (dpa). Altbundespräsident Roman Herzog muss ins Krankenhaus. Das Münchner Büro des 72-Jährigen bestätigte gestern Zeitungsberichte, nach denen Herzog sich einer Gallenstein-Operation unterziehen wird.

Wie Sprecherin Renate Frank sagte, bereite sich das frühere Staatsoberhaupt derzeit auf den Eingriff vor. Wann und wo sich Herzog in eine Klinik begeben werde, sei noch nicht entschieden. "Der Chef hält sich darüber auch mit Auskünften zurück, weil das ja nicht allein seine Entscheidung ist", sagte Frank.

Topics
Schlagworte
Panorama (30367)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »