Ärzte Zeitung, 14.03.2007

Roman Herzog vor Gallenstein-Op

MÜNCHEN (dpa). Altbundespräsident Roman Herzog muss ins Krankenhaus. Das Münchner Büro des 72-Jährigen bestätigte gestern Zeitungsberichte, nach denen Herzog sich einer Gallenstein-Operation unterziehen wird.

Wie Sprecherin Renate Frank sagte, bereite sich das frühere Staatsoberhaupt derzeit auf den Eingriff vor. Wann und wo sich Herzog in eine Klinik begeben werde, sei noch nicht entschieden. "Der Chef hält sich darüber auch mit Auskünften zurück, weil das ja nicht allein seine Entscheidung ist", sagte Frank.

Topics
Schlagworte
Panorama (30166)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »