Ärzte Zeitung, 30.03.2007

Ausstellung zur Medizintechnik läuft länger

PADERBORN (eb). Wegen des großen Andrangs wird die Ausstellung "Computer.Medizin" in Paderborn bis zum 20. Mai verlängert. Knapp 70 000 Besucher hat das Heinz-Nixdorf-MuseumsForum bisher registriert, die sich anhand der Leihgaben aus dem In- und Ausland über die Bedeutung des Computers für die moderne Medizin informiert haben.

Von den 100 Exponaten sind 35 interaktiv: An ihnen können Besucher zum Beispiel eine Blinddarmoperation üben, in das Innere eines Körpers schauen oder die eigene Fitness testen. Gezeigt werden Objekte, die den aktuellen Stand der Medizintechnik repräsentieren und in einigen Kliniken schon eingeführt sind.

Mehr Informationen zu der Ausstellung im Heinz-Nixdorf-MuseumsForum unter www.computer-medizin.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »