Ärzte Zeitung, 30.03.2007

Ausstellung zur Medizintechnik läuft länger

PADERBORN (eb). Wegen des großen Andrangs wird die Ausstellung "Computer.Medizin" in Paderborn bis zum 20. Mai verlängert. Knapp 70 000 Besucher hat das Heinz-Nixdorf-MuseumsForum bisher registriert, die sich anhand der Leihgaben aus dem In- und Ausland über die Bedeutung des Computers für die moderne Medizin informiert haben.

Von den 100 Exponaten sind 35 interaktiv: An ihnen können Besucher zum Beispiel eine Blinddarmoperation üben, in das Innere eines Körpers schauen oder die eigene Fitness testen. Gezeigt werden Objekte, die den aktuellen Stand der Medizintechnik repräsentieren und in einigen Kliniken schon eingeführt sind.

Mehr Informationen zu der Ausstellung im Heinz-Nixdorf-MuseumsForum unter www.computer-medizin.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Amazonas-Volk hat die gesündesten Gefäße weltweit

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »

Kiffen schädigt wohl doch Herz und Hirn

Cannabis-Konsum erhöht offenbar doch das Risiko für Schlaganfall und Herzschwäche. Zumindest hat sich ein entsprechender Zusammenhang in einer umfassenden US-amerikanischen Analyse gezeigt. mehr »