Ärzte Zeitung, 12.04.2007

KV: Frauenärzte rechnen nicht falsch ab

DORTMUND (iss). Der Vorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe, Dr. Ulrich Thamer, hat Vorwürfe zurückgewiesen, Frauenärzte würden im großen Stil bei Vorsorgeuntersuchungen falsch abrechnen.

Das Fernsehmagazin "Plusminus" hatte berichtet, Gynäkologen würden bei solchen Untersuchungen zu Unrecht die Praxisgebühr kassieren und darüber hinaus zu viel abrechnen. Thamer bezeichnete den Bericht als "billig und reißerisch". Es sei die Ausnahme, dass Frauen rein zur Vorsorge kämen. Für den Vorwurf der Falschabrechnung gebe es keinen Beleg, so Thamer.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »