Ärzte Zeitung, 12.04.2007

"Kein Geld an Ärzte gezahlt"

DORTMUND (HL). Die Bundesinnung der Orthopädietechniker hat Behauptungen des ZDF-Magazins "Frontal 21" zurückgewiesen, orthopädietechnische Betriebe oder Sanitätshäuser würden gegen Zuweisung von Patienten an Ärzte Geld zahlen.

Entgegen dem Bericht würden Kassen nicht mit unnötigen Mehrausgaben belastet. Für viele Hilfsmittel gebe es Festbeträge oder Vertragspreise. Außerdem trete die Innung dafür ein, dass Patienten das Sanitätshaus frei wählen können.

Topics
Schlagworte
Panorama (30502)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »