Ärzte Zeitung, 14.06.2007

66-Jähriger sticht Arzt vor der Praxis nieder

LÜNEN (ddp). Ein 66 Jahre alter Mann hat am Mittwochmorgen in Lünen einen Arzt vor dessen Praxis niedergestochen und lebensgefährlich verletzt.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten, hatte der Tatverdächtige den Mediziner unvermittelt mit einem Messer attackiert und ihm die Verletzungen zugefügt. Anschließend flüchtete er, konnte aber kurz darauf festgenommen werden. Das Motiv der Tat ist bislang unklar. Der Mann sollte später der Polizei in Dortmund überstellt werden.

Topics
Schlagworte
Panorama (30506)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »