Ärzte Zeitung, 25.03.2008

Dengue-Fieber breitet sich in Rio de Janeiro aus

RIO DE JANEIRO (dpa). Dengue-Fieber breitet sich in der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro dramatisch aus. Zuletzt seien mehr als 2000 neue Erkrankungen pro Tag registriert worden, teilten die Gesundheitsbehörden der Stadt am Freitag (Ortszeit) mit. Seit Januar habe die von Mücken übertragene Viruserkrankung allein in der Stadt Rio 29 Menschenleben gefordert. Im Bundesland Rio seien insgesamt 47 Todesfälle gezählt worden.

Den schlimmsten Dengue-Ausbruch gab es in Rio zuletzt 2002. Damals starben dort 90 Menschen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »