Ärzte Zeitung, 18.04.2008

Per Mausklick zum Alibi für den Seitensprung

HAMBURG (dpa). Im Netz bieten immer mehr Agenturen ihre Dienste als Alibibeschaffer, Seitensprungvermittler und Schlussmach-Dienstleister an. Kunden müssen nur noch klicken und zahlen. Das Angebot ist groß, Ausreden, so ein Anbieter, machten etwa 50 Prozent des Geschäfts aus. "Wir bieten den Menschen oft eine Auszeit, etwa wenn ein Mann keine Lust hat, mit zur Schwiegermutter zu fahren und das nicht mit seiner Frau ausdiskutieren will", sagt etwa Stefan Eiben vom Portal www.alibi-profi.com.

Infos: www.alibi-profi.com, www.seitensprung.de, www.schlussmachen.com

Topics
Schlagworte
Panorama (30147)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »