Ärzte Zeitung, 23.04.2008

Nothilfe versagt - Tod vor der Klinik

KOPENHAGEN (dpa). Eine deutsche Touristin ist auf einem Parkplatz des Krankenhauses im dänischen Ringk¢bing gestorben, weil sie mehr als eine Stunde keine Nothilfe bekommen hat. Wie der Sprecher der Patientenvereinigung, Erik Bach, mitteilte, war das Urlauberpaar von seinem Nordsee-Ferienhaus zum kleinen Krankenhaus von Ringk¢bing gefahren, weil die 50 Jahre alte Frau unter starken Atembeschwerden litt. Zwei mündliche Bitten des Mannes um Soforthilfe wurden mit dem Hinweis abgewiesen, er müsse sich an den zuständigen Notarzt wenden. Das dafür vorgesehene Telefon war außer Betrieb.

Topics
Schlagworte
Panorama (30661)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »