Ärzte Zeitung, 14.10.2008

CDU legt ihren internen Streit um Bildungspolitik bei

BERLIN (dpa). Gut eine Woche vor dem Bildungsgipfel hat der CDU-Bundesvorstand gestern mit breiter Mehrheit für ein Bildungspapier gestimmt. Damit soll es mehr Geld für Bildung und bundesweite Prüfungen in Deutsch und Mathematik geben. "Ich bin sehr zufrieden", sagte Bundesbildungsministerin Annette Schavan. Es sei ein wichtiges Signal, bis 2015 zehn Prozent des Bruttoinlandsprodukts in Bildung und Forschung zu investieren. Beim Streit zwischen CDU-Ministerpräsidenten ging es zuletzt um die Frage nach mehr Einfluss des Bundes und mehr Geld für die Länder.

Topics
Schlagworte
Panorama (30506)
Personen
Annette Schavan (250)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »