Ärzte Zeitung, 15.10.2008

Zu hohe Preise für Bananen - EU bestraft Importeure

BRÜSSEL (dpa). Verbraucher in Deutschland und anderen EU-Staaten haben jahrelang zu viel für Bananen bezahlt. Die EU-Kommission bestrafte am Mittwoch in Brüssel große Importeure mit einem Bußgeld von insgesamt 60,3 Millionen Euro, da sie von 2000 bis 2002 verbotenerweise Preise abgesprochen hatten.

Das deutsche Unternehmen Weichert, das damals von dem US-Konzern Del Monte kontrolliert wurde, muss 14,7 Millionen Euro in die EU-Kasse zahlen. Das US-Unternehmen Dole kommt auf eine Strafe von 45,6 Millionen Euro. Chiquita entging einer Geldbuße, weil es als erstes Unternehmen beichtete.

Topics
Schlagworte
Panorama (30669)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »