Ärzte Zeitung, 20.11.2008

Ein Rückzugsort für Familien mit kranken Kindern

Erste deutsche Ronald McDonald Oase in der Uni-Kinderklinik Erlangen eröffnet / Weitere Projekte geplant

ERLANGEN (sto). In der Universitäts-Kinderklinik Erlangen hat die McDonalds Kinderhilfe Stiftung Anfang November die erste deutsche Ronald McDonald Oase eröffnet. Die Einrichtung soll ein Rückzugsort für Familien sein, deren Kinder in der Tagesambulanz der Kinderklinik behandelt werden.

Die Ronald McDonald Oase bietet in unmittelbarer Nähe der Tagesambulanz auf 150 Quadratmetern Fläche Platz für etwa 20 Familien, die sich dort zwischen den anstrengenden Untersuchungen und Behandlungen zurückziehen können. Dort können sie lesen, spielen, Musik hören, essen und trinken, fernsehen, auf das Internet zugreifen oder in einem separaten Ruheraum auf einem Massagesessel eine Auszeit vom Klinikstress nehmen. Auch die Ärzte versprechen sich dadurch einen wesentlich entspannteren Umgang mit den kleinen Patienten und ihren Begleitern.

Die McDonalds Kinderhilfe Stiftung betreibt in Erlangen bereits seit 1995 ein Ronald McDonald Haus als Zuhause auf Zeit für Familien schwer kranker Kinder. Dieses Angebot richtet sich an Familien, deren Kinder stationär behandelt werden. Die Ronald McDonald Oase ergänzt nun das Angebot für Familien, deren Kinder in der Tagesambulanz der Kinderklinik behandelt werden. "Dafür sind wir sehr dankbar, denn die Nähe der Familie ist im Heilungsprozess der kleinen Patienten sehr wichtig", erklärte der Direktor der Kinder- und Jugendklinik des Universitätsklinikums Erlangen, Professor Wolfgang Rascher.

Das Oasen-Programm sei außer den Ronald McDonald Häusern ein weiterer Baustein, mit dem sich die Stiftung für schwer kranke Kinder und deren Familien einsetzen wolle, erklärt der Vorstandsvorsitzende der McDonalds Kinderhilfe Stiftung, Manfred Welzel. Die nächsten Oasen sollen an den Kinderkliniken Sankt Augustin und Köln realisiert werden. Nach einer zweijährigen Pilotphase und einer umfangreichen Evaluation sei geplant, das Oasen-Programm in weiteren Kinderkliniken zu verwirklichen, teilte Welzel mit.

Die McDonalds Kinderhilfe Stiftung ist seit 1987 in Deutschland tätig und hat seitdem mehr als 72 Millionen Euro in soziale Projekte investiert. Derzeit gibt es 16 Ronald McDonald Häuser in der Nähe von Kinderkliniken. Die Stiftung unterstützt Forschung und Diagnostik auf dem Gebiet der Kinderheilkunde.

Topics
Schlagworte
Panorama (30661)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »