Ärzte Zeitung, 24.11.2008

Trennung per SMS? Für Teenager kein Problem

HAMBURG (dpa). Deutschlands Teenager haben kein Problem mit elektronischen Trennungs-Methoden: Vier von zehn Befragten im Alter zwischen 14 und 19 Jahren hielten eine SMS zur Beendigung einer Beziehung für ausreichend, ermittelte die GfK Marktforschung in einer repräsentativen Umfrage.

Etwa ebenso viele hatten auch nichts gegen eine TrennungsE-Mail einzuwenden. Mehr als 80 Prozent der Befragten ab 50 Jahren lehnten solch ein Verhalten ab.

Topics
Schlagworte
Panorama (30371)
Organisationen
GfK (181)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »