Ärzte Zeitung, 24.11.2008

Trennung per SMS? Für Teenager kein Problem

HAMBURG (dpa). Deutschlands Teenager haben kein Problem mit elektronischen Trennungs-Methoden: Vier von zehn Befragten im Alter zwischen 14 und 19 Jahren hielten eine SMS zur Beendigung einer Beziehung für ausreichend, ermittelte die GfK Marktforschung in einer repräsentativen Umfrage.

Etwa ebenso viele hatten auch nichts gegen eine TrennungsE-Mail einzuwenden. Mehr als 80 Prozent der Befragten ab 50 Jahren lehnten solch ein Verhalten ab.

Topics
Schlagworte
Panorama (30661)
Organisationen
GfK (182)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »