Ärzte Zeitung, 04.12.2008

Pfizer Forschungspreis für Immunologin

FREIBURG (eb). Bereits zum vierten Mal wurde der "Deutsche Pfizer Forschungspreis für Medizin" verliehen. Der mit 8000 Euro dotierte Preis ging an die Juniorprofessorin Dr. Christine Peinelt, die derzeit am Institut für Biophysik der Universität des Saarlandes lehrt.

Mit der Auszeichnung würdigte die Jury ihre zukunftsweisenden Erkenntnisse auf dem Gebiet der immunologischen Grundlagenforschung und das Aufzeigen neuer Therapie-Optionen. Sie hat Möglichkeiten vorgestellt, das Immunsystem gezielt zu unterdrücken, zum Beispiel nach einer Organtransplantation.

Topics
Schlagworte
Panorama (30502)
Unternehmen (10797)
Organisationen
Pfizer (1357)
Krankheiten
Transplantation (2162)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »