Ärzte Zeitung, 27.02.2009

Fundsache

Welcher Pupslaut ist der Beste?

Ein britischer Wissenschaftler widmet sich seit Kurzem einer buchstäblich windigen Angelegenheit: Er fahndet nach dem weltweit lustigsten Furzkissen. Professor Trevor Cox, Akustikexperte an der Salford University in Manchester, hat eine Website eingerichtet, auf der Besucher aus sechs Pupslauten den ihrer Meinung nach lustigsten benennen sollen.

Normalerweise entwirft Cox Konzerthallen, berichtet die britische Zeitung "The Sun", doch am liebsten widmet er sich den spaßigen Seiten des Klangs. "Die Idee hinter meinem Experiment ist, die Leute zum Nachdenken über Geräusche anzuregen", sagt er. "Meine Theorie besagt, dass die Leute am häufigsten über unerwartete Klänge lachen, aber diese Theorie ist in dieser Phase noch unbewiesen." Mit seinem Experiment will Cox den Nachweis erbringen, dass Wissenschaft nicht langweilig sein muss. (Smi)

Topics
Schlagworte
Panorama (30664)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »