Ärzte Zeitung, 22.04.2009

Spende für Mannheimer Kinderkardiologie

MANNHEIM (nös). Eine Spende von 2000 Euro hat die Kinderkardiologische Ambulanz der Uniklinik Mannheim vom Springer Medizin Verlag erhalten. Wie der Heidelberger Verlag mitteilt, wurde der Scheck bereits vergangenen Samstag anlässlich der Jahrestagung deutscher Kardiologen in Mannheim überreicht.

Die Spende soll den Mannheimer Ärzten zufolge unmittelbar den jungen Patienten zugute kommen. Man plane etwa die Anschaffung eines Langzeit-Blutdruck-Messgeräts für Kleinstkinder, sagte Dr. Dorothee Friedrich, Assistenzärztin an der Uniklinik. Außerdem wolle man mit dem Geld neue Kinderbücher anschaffen.

Die Kinderkardiologische Ambulanz ist Teil des Kinderzentrums an der Uniklinik Mannheim. Im vergangenen Jahr wurden in dem gesamten Zentrum rund 8000 Kinder stationär und über 15 000 ambulant betreut. Die Spende des Springer Medizin Verlages ist der Erlös aus einem Buchverkauf während der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie. Springer hatte dort preisreduzierte Bücher an Kongressteilnehmer verkauft.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »