Ärzte Zeitung, 29.04.2009

Kult-Serie "Notfallwagen 7" wird wiederholt

FRANKFURT/MAIN (ine). 13 TV-Einsätze im "Notarztwagen 7" hatten die Mediziner Dr. Barbara Kersten und Dr. Günter Brandenberg - das ist mittlerweile mehr als 33 Jahre her. Am Samstag wiederholt der Hessische Rundfunk (HR) die Folgen.

"Notarztwagen 7" gilt als eine der ersten Reality-TV-Serien im deutschen Fernsehen. Sie wurde in den Jahren 1975 und 1976 produziert. "Auf vielfachen Zuschauerwunsch", so der HR, kehre die Serie nun auf den Bildschirm zurück.

Gedreht wurde die Serie in der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik in Frankfurt. Erzählt wurden möglichst realitätsnahe Fälle. Im Fokus stand das Zusammenspiel zwischen den Helfern. Die Besatzung des Rettungswagens, das Personal in der Unfallklinik oder die Bergungstrupps der Feuerwehr waren allesamt "echt" und spielten sich selbst, heißt es beim HR. Die Notärzte dagegen waren die Schauspieler Emily Reuter und Joachim Bliese.

"Notarztwagen 7" immer samstags um 18.20 Uhr im HR-Fernsehen. Die Serie ist auch auf DVD erschienen.

Topics
Schlagworte
Panorama (30165)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »