Ärzte Zeitung, 06.08.2009

Kreis Starnberg - Deutschlands Cabrio-Hochburg

HAMBURG (dpa). Nirgendwo in Deutschland ist der Anteil von Cabrios an allen Personenwagen größer als in dem bayerischen Landkreis Starnberg. Von 1000 Pkw fahren dort 80 ohne Verdeck. Das zeigt die Auswertung von Daten des Kraftfahrt-Bundesamtes für 2009 durch dpa-RegioData. Insgesamt sind im Kreis Starnberg rund 6000 Autos oben ohne unterwegs.

   Im bundesweiten Kreisvergleich folgen auf Starnberg die kreisfreie Stadt Baden-Baden und der Hochtaunuskreis mit einem besonders hohen Cabrio-Anteil. In Baden-Baden sind von 1000 Pkw 69 Cabrios, im Hochtaunuskreis sind es 68. "In diesen Gegenden leben viele gut situierte Menschen. Sie leisten sich das Cabrio dann als Zweit- oder gar Drittwagen", sagt Andreas Hölzel vom ADAC.

   Deutlich über dem bundesweiten Durchschnitt von 40 Cabrios je 1000 Pkw liegen die Großstädte München (64), Stuttgart (63), Düsseldorf (57), Köln (53), Hamburg (53) und Frankfurt (51).

Topics
Schlagworte
Panorama (30667)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »