Ärzte Zeitung, 07.09.2009

Besseres Lernen durch mehr Bewegung

Von Marlene Röhl

Schüler für Sport und Fitness begeistern - das ist das Ziel der AOK-Initiative "Fit durch die Schule" im Rheinland.

KÖLN. Rudi Völler, Sportdirektor des Fußballbundesliga-Klubs Bayer 04 Leverkusen, übernimmt die Patenschaft der Initiative "Fit durch die Schule" im Rheinland. Das Schulministerium Nordrhein-Westfalen und die AOK Rheinland/Hamburg wollen mit dem Programm Schüler an 74 weiterführenden Schulen zu regelmäßigem Sport motivieren und ihre Fitness verbessern. "Mit der Initiative wollen wir Schülerinnen und Schüler für Bewegung, Spiel und Sport begeistern," sagt Schulministerin Barbara Sommer.

Das Ministerium und die Krankenkasse haben dieses Projekt auf zwei Jahre angelegt. Die AOK Rheinland/Hamburg stellt eine Million Euro zur Verfügung. Der Landessportbund Nordrhein-Westfalen und der Deutsche Olympische Sportbund unterstützen die Initiative.

"Ich freue mich, dass sich so viele Schulen für Bewegung, Spiel und Sport begeistern", sagt Völler, Kinderbotschafter 2009 der AOK Rheinland/Hamburg.

Um teilnehmen zu können, mussten die Schulen die Initiative ergreifen und beim Ministerium Projekte einreichen. "82 Schulen haben sich beworben, eine Jury hat dann 74 ausgewählt", erklärt André Massmann, Sprecher der AOK. Die Schulen erhalten zwischen 1000 und 5000 Euro für die Umsetzung der Projekte.

Bedingung ist, dass sie mit mindestens einem Sportverein zusammenarbeiten. Die Übungsleiter sollen den Schülern die richtigen Techniken zeigen. Der Jury lagen auch außergewöhnliche Projekte vor: "Eine Schule aus Düsseldorf hat Fußballakrobatik gewählt", sagt Massmann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »