Ärzte Zeitung, 17.01.2010

UN-Sicherheitsrat tagt zu Haiti

zur Großdarstellung klicken

Verletze in Port-au-Prince erhalten medizinische Hilfe. © dpa

PORT-AU-PRINCE (dpa). Der UN-Sicherheitsrat berät an diesem Montag in New York über die Lage in Haiti zusammen. Parallel dazu soll in der Dominikanischen Republik bei einer ersten Konferenz über die Koordination der europäischen Hilfe für das vom Erdbeben zerstörte Haiti beraten werden.

Bei dem Erdbeben der Stärke 7,0 am vergangenen Dienstag sind mehrere 10 000 Menschen umgekommen, darunter auch der Leiter der UN-Mission in Haiti, Hédi Annabi. Mehrere Hunderttausend Menschen wurden verletzt, etwa eine Million Menschen ist obdachlos.

Lesen Sie dazu auch:
Brüche, Verbrennungen, Kopfverletzungen: Ärzte in Haiti arbeiten rund um die Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »