Ärzte Zeitung, 10.02.2010

Kinderhospizarbeit startete vor 20 Jahren

BERLIN (eb). Zum 20. Jahrestag der Gründung des "Deutscher Kinderhospizverein e.V." fordern mehrere Parteien, sich stärker für die Kinderhospize einzusetzen.

Der Verein hat heute rund 2200 Mitglieder und versteht sich als Interessensvertreter von Familien mit schwerstkranken Kindern. Bereits 16 ambulante Kinderhospize konnten in den vergangenen Jahren aufgebaut werden.

Laut der FDP-Fraktion soll das Sterben ein zentrales Thema in der Bundestagskinderkommission sein. Die SPD will die flächendeckende Versorgungsstruktur verbessern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »