Ärzte Zeitung, 10.03.2010

Mahidol-Kooperation: Studenten profitieren

MAINZ (nös). Die medizinische Fakultät der Uni Mainz will nach eigenen Angaben künftig mit ihrem Pendant der Mahidol University in Bangkok - der ältesten medizinischen Fakultät im Lande - kooperieren.

Einen entsprechenden Vertrag habe man in Mainz unterschrieben. Von der Kooperation erhoffen sich die Mainzer, dass ihre Studenten Krankheitsbilder erlernen, die in Deutschland nur extrem selten auftreten.

Topics
Schlagworte
Panorama (30661)
Organisationen
Uni Mainz (344)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »