Ärzte Zeitung, 19.03.2010

Bundesbürger nehmen zuwenig Folsäure auf

MARBURG (eb). Bundesbürger verzehren zu wenig Folsäure. Zu dem Ergebnis kam die Nationale Verzehrstudie II des Max-Rubner-Institutes (MRI), hat das Deutsche Grüne Kreuz berichtet.

86 Prozent der Frauen und 79 Prozent der Männer erreichen den empfohlenen Wert (400 Mikrogramm) für die tägliche Zufuhr von Folsäure demnach nicht. Bei Unterversorgung mit Folsäure kann der Homocysteinwert steigen.

Topics
Schlagworte
Panorama (30498)
Ernährung (3341)
Wirkstoffe
Folsäure (260)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »