Ärzte Zeitung, 16.04.2010

Veranstaltungen zum Girls' Day an der Charité

BERLIN (eb). Bereits zum dritten Mal bietet die Charité - Universitätsmedizin Berlin Veranstaltungen im Zusammenhang mit dem Girls' Day am 22. April an. In diesem Jahr erhalten 60 Schülerinnen im Alter von zehn bis 16 Jahren die Gelegenheit, sich ein Bild vom Forscher- und Medizineralltag an der Charité zu machen. Sie lernen unter anderen, ein besseres Körpergefühl mit dem interaktiven Computerspiel Wii zu bekommen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »