Ärzte Zeitung, 16.06.2010

Sechs Schulen gewinnen Präventionspreis

BERLIN (bee). Sechs Schulen sind mit dem Deutschen Präventionspreis 2010 ausgezeichnet worden. Unter dem Motto "Gesund aufwachsen - Ganzheitliche Förderung von Heranwachsenden in der Sekundarstufe I" hatten sich über 400 Schulen beworben. Preisstifter sind das Bundesgesundheitsministerium, die Manfred Lautenschläger Stiftung und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Gewonnen haben Schulen aus Pforzheim, Rotenburg/Wümme, Marnitz, Göttingen, Berlin und Ahlen. Mit dem Preisgeld in Höhe von je 15 000 Euro sollen Präventionsprojekte weitergeführt werden. Die sechs Schulen haben sich mit Programmen beworben, bei denen die Gesundheitsförderung im Vordergrund steht. So sollen an den Schulen zum Beispiel ein ökologischer Schulgarten entstehen, Sport in der Pause angeboten oder Schüler zu "Fitness-Coaches" ausgebildet werden. "Familien und Schule müssen in der Gesundheitsförderung Hand in Hand zusammenarbeiten", sagte Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler anlässlich der Preisverleihung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »