Ärzte Zeitung, 13.12.2010

Brand im Hamburger UKE verletzt Feuerwehrmann

HAMBURG (eb). Ein Brand im Hörsaal der Augenklinik hat im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) zu Sachschäden geführt. Am Sonntagmittag war nach Darstellung des UKE gegen 12.35 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen.

Patienten und Mitarbeiter seien nicht zu Schaden gekommen. Die Feuerwehr habe den Brand zügig löschen können, der auf den Lehrtrakt der Augenklinik begrenzt gewesen sei.

Ein Feuerwehrmann wurde bei Löscharbeiten leicht verletzt und ambulant behandelt, teilt die Klinikleitung mit. Die Höhe des Schadens ist noch unklar.

Topics
Schlagworte
Panorama (30506)
Klinik-Management (11164)
Organisationen
UKE (752)
[14.12.2010, 06:15:46]
Jürgen Zante 
Und die Studenten?
Wenn in einem Hörsaal ein Feuer ausbricht, dürfte den Leser wohl auch das Schicksal der Studenten interessieren, nicht nur das der Patienten und Mitarbeiter. zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »