Ärzte Zeitung, 04.02.2011

TIPP DES TAGES

Bei Kortisonspray Zucker messen!

Kortison und andere Steroide können den Blutzuckerspiegel erhöhen und eine Insulin-Resistenz fördern. Das kann Diabetes Typ 3e auslösen oder bei bereits bestehendem Diabetes mellitus zum Anstieg des Blutzuckers führen, warnt der Diabetes-Dachverband diabetesDE.

Besonders hoch dosierte Kortisonsprays gegen Atemwegsleiden begünstigten nach Studiendaten die Entstehung und Verschlechterung von Diabetes. Es sei daher ratsam, den Blutzucker vor und während einer Therapie mit Steroiden zu kontrollieren.

Bei insulinpflichtigen Diabetikern müsse zudem die Insulindosis entsprechend angepasst und regelmäßig kontrolliert werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »