Ärzte Zeitung, 08.02.2011

Kakao ist eine reiche Quelle an Antioxidantien

NEU-ISENBURG (eis). Früchte sind reich an Antioxidantien, doch sie werden in dem Gehalt deutlich von Kakaobohnen übertroffen, berichten Forscher des Hershey Center for Health and Nutrition aus den USA.

So wurden in dunkler Schokolade und in Kakaopulver deutlich mehr Antioxidantien als in Fruchtsäften gefunden. Ebenso war der Gehalt an Flavanoiden und Polyphenolen in den Schokoprodukten deutlich höher (Chemistry Central Journal online).

In heißer Schokolade sei allerdings, bedingt durch die starke Verarbeitung des Kakaos (Alkalisierung), der Gehalt an den sekundären Pflanzenstoffen nur gering.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »