Ärzte Zeitung, 04.07.2011

Schon drei Monate alte Babys hören emotionale Geräusche

NEU-ISENBURG (eis). Babys können schon im Alter von drei Monaten auf Emotionen reagieren und damit deutlich früher als bisher angenommen, berichtet BBC online.

Britische Forscher haben 21 Säuglinge mit funktioneller Magnetresonanztherapie untersucht. Den Kindern wurden emotionale Geräusche von einem Tonträger vorgespielt wie Lachen, Weinen oder auch neutrale Hintergrundgeräusche wie rauschendes Wasser.

Mit Stimmen wurde bei den Kindern - genau wie bei Erwachsenen - die Temporallappenrinde (temporal Cortex) aktiviert. Auf negative oder traurige Geräusche reagierte das limbische System stark.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »