Ärzte Zeitung, 10.10.2011

Forscher entwickeln Test für Modedroge

KÖLN (dpa). Deutsche Forscher habe einen Dopingtest für die Modedroge IGF-1 entwickelt.

Nach einem Bericht des "Deutschlandfunks" ist es dem Kölner Zentrum für Präventive Dopingforschung gelungen, das Dopingmittel IGF-1 zweifelsfrei nachzuweisen und von seinem natürlichen Pendant zu unterscheiden.

Der Urintest für den insulinähnlichen Wachstumsfaktor 1 wurde im Rahmen eines Forschungsprojektes der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) entwickelt.

Im Körper kurbelt IGF-1 die Nährstoffzufuhr in die Zellen und Muskeln an, sorgt für extreme Fettverbrennung und kürzere Regenerationszeiten.

Topics
Schlagworte
Panorama (30506)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »