Ärzte Zeitung, 30.01.2012

Superlaser enthüllt die Proteinstruktur

HAMBURG (eb). Erstmals haben Forscher Nanokristalle von Proteinen in natürlicher Form in Zellen gezüchtet und durch Bestrahlung mit Freien-Elektronen-Laser Daten zur räumlichen Struktur in hoher Auflösung erhalten.

Gelungen ist das mit dem Enzym Cathepsin B aus Trypanosoma brucei, dem Erreger der Schlafkrankheit (Nature Methods 2012; online 29. Januar).

Mit Wissen über die Struktur lassen sich Bakterien und Parasiten bekämpfen, etwa Wirkstoffe entwickeln.

Bisher mussten dafür Kristalle mit einer Kantenlänge von mindestens 100 μ in jeder Richtung gezüchtet werden, so eine Mitteilung der Universität Hamburg.

Topics
Schlagworte
Panorama (30169)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »