Ärzte Zeitung, 30.01.2012

Können Männer mit Ultraschall verhüten?

CHAPEL HILL (eis). Empfängnisverhütung per Ultraschall untersuchen Forscher der University of North Carolina School of Medicine.

Sie haben Hoden männlicher Ratten an zwei Tagen auf 37°C erwärmt und je 15 Minuten mit hochfrequentem Ultraschall (3 MHz) beschallt (Reproduct Biology Endocrinol 2012; 10: 7).

Im Nebenhoden wurden danach unter drei Millionen bewegliche Spermien ermittelt, was das Niveau unfruchtbarer Männer deutlich unterschreite.

Jetzt soll geklärt werden, wie lange der kontrazeptive Effekt anhält, und ob die Prozedur öfter angewandt werden kann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »