Ärzte Zeitung, 06.02.2012

Autoknacker entdecken Babyleiche

MERZIG/SAARBRÜCKEN (dpa). Autoknacker haben im saarländischen Merzig im Kofferraum eines abgestellten Wagens ein totes Baby entdeckt.

Beim Aufbruch des Autos hätten die drei Männer und eine Frau im Alter zwischen 19 und 28 Jahren in der Nacht zum Montag die Leiche des Neugeborenen in einem Rucksack gefunden und die Polizei alarmiert, sagte ein Polizeisprecher in Saarbrücken.

Mutter des Kindes sei offenbar die ehemalige Halterin des Autos. Das habe die 23-Jährige bei einer ersten Vernehmung ausgesagt. Ob das Kind tot zur Welt gekommen war, später starb oder umgebracht wurde, blieb zunächst unklar.

Weitere Erkenntnisse erhofften sich die Ermittler von einer Obduktion der Babyleiche, hieß es.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »